Das erste niedergeschriebene Protokoll hatte folgenden Wortlaut:

Protokoll

über die im Jahre 1932 stattgefundenen Besprechungen, Versammlungen und Festlichkeiten der K.G. Sonnenschein. Siegburg-Mülldorf d. 31 Januar 32 Den Einladungen der Damen der K.G. Folge leistend erschienen heute nachmittag 2 Uhr die Damen der alten K G. bei Rheindorfs in de Köch um Vorbereitungen zu treffen, damit Weiberfastnacht alter Sitte gemähs in würdiger und althergebrachter Weise gefeiert werde. Nach herzlicher Begrüßung durch die Präsidentin Fr. Hallberg schritt man zur Vervollständigung des alten Elferrats, der durch das Ausscheiden von vier Damen an Schönheit und Gestalt gelitten hatte. Diese Aktion wurde in aller Zufriedenheit gelöst. Einstimmig wurde beschlossen Weiberfastnacht Nachmittag einen gemütlichen Kaffeklatsch zu veranstalten. Verschiedene Damen erklärten sich bereit durch Büttreden u. Gesang das Fest zu verschönern, damit jeder reichlich u. gut gesättigt würde und dabei die Kasse noch einen Überschuhs aufweise, setzte man den Eintritt auf 1 M fest. Die Bestellung von Kuchen u. Kaffee verteilte man an sämtliche Geschäfte. Die Musik übergab man H. Werz. Das Eintrittsgeld der Herrn blieb auf dem alten Satz von 0,30 bestehen. Nachdem sich alle in bester Stimmung befanden, wurde die Versammlung aufgelöst.
(Abschrift vom Original) aus der Broschüre zum 70-jährigen Jubiläum 1999,
aufgeschrieben von Heinz Daufenbach